Anreise

...mit dem Auto

Aus Richtung Hannover, Hamburg, bzw. Bremen erreicht man die Mole von Norddeich am besten über die BAB 28 aus Richtung Oldenburg bis zum Dreieck Leer. Auf der A31 geht es bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgt man der B210 und der B70 bis Norddeich.

Von Süden her, aus Richtung Frankfurt/Köln fährt man ab Bottrop auf der Emsland-Autobahn A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgt man der B210 und der B70 bis Norddeich.

Der "Friesenspieß" A31 ist seit Dezember 2004 durchgängig befahrbar und verkürzt die Fahrzeit um ein vielfaches.

Wenn man es richtig bedenkt, braucht man auf Norderney kein Auto. Alles ist bequem zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Außerdem sollt man beachten, daß der Autoverkehr auf Norderney während der Saison (von April bis Oktober) stark reglementiert ist.

Wer sich dennoch dafür entscheidet, seinen PKW mit auf die Insel zu nehmen, sollte beachten, daß man bei der Anreise keinen Platz auf der Fähre buchen muß und auch gar nicht kann. Die ankommenden Fahrzeuge werden der Reihe nach verladen.

Für die Rückreise von der Insel jedoch empfiehlt sich eine Platzreservierung.

...mit der Bahn

Bahnreisende müssen darauf achten, daß sie erst an der Haltestelle „Norddeich Mole“ aussteigen und nicht bereits in „Norddeich“! Anderenfalls nehmen sie einen Umweg von ca. fünf Gehminuten in Kauf. Norddeich Mole ist gleichzeitig die Endstation.

Der Fähranleger in Norddeich liegt der Bahnstation direkt gegenüber uns ist bequem zu erreichen.

Die Überfahrt nach Norderney mit der Fähre dauert ungefähr 45 – 50 Minuten. Am Norderneyer Hafen stehen Busse und Taxen bereit, um die Urlaubsgäste zu ihren Quartieren zu bringen.
 

Parken in Norddeich

Besucher der Insel Norderney haben die Möglichkeit, ihr Auto in den FRISIA-Großgaragen in Norddeich unterzubringen. Diese befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hafens.

Die Zufahrt befindet sich unmittelbar vor dem Hafengelände auf der linken Seite: Einfach der Beschilderung folgen und sich entsprechend einordnen.

Bei der Einfahrt in die FRISIA-Garagen muß man sich in die Parkbereiche Einzelboxen oder Parkplätze einordnen. Ein Parkscheinticket erhält man per Knopfdruck am Parkscheinautomaten.

Dieses bitte gut aufbewahren!

bei Abholung des Wagens ist das jeweilige Entgelt für die Unterstellung zu bezahlen. dafür muß man das Parkticket bereithalten.

Als Service bietet die Reederei Norden-Frisia einen Bus-Zubringerdienst von den Garagen zur Fähre und wieder zurück an.

Tarife (je angefangenen Tag):

  • Einzel-Box 5,00 EUR
  • Parkhalle Parkplatz 4,00 EUR
  • Omnibus/LKW 8,00 EUR

· Fahrt mit dem Zubringerbus 1,00 EUR (ab 4 Jahre)

Parken auf Norderney

In der Stadt Norderney herrscht Parkverbot. Alle Kraftfahrzeuge müssen daher auf Privat-Grundstücken oder öffentlichen Parkplätzen abgestellt werden.

Auf Norderney gibt es die folgenden Parkplätze:
  • Dauerparkplatz C an der Hafenstraße, kostenfrei
  • Dauerparkplatz D an der Mühlenstraße (mit Schwerbehinderten-Parkplätzen), kostenfrei
  • Kurzzeitparkplatz A an der Marienstraße 0,50 EUR/Stunde
  • Dauerparkplatz B an der Marienstraße 2,50 EUR/Tag
Weitere kostenfreie, aber unbewachte Parkplätze findet man hier:
  • an der Weststrandstraße (2 Std. Parkscheibe)
  • an der Grundschule, Feldhausenstraße (2 Std. Parkscheibe)
  • in der Emsstraße (halbst. Gebühr)
  • am Haus der Begegnung, An der Mühle
  • Richthofenstraße
  • Lüttje Legde
  • Nordhelmstraße
  • Gewerbegelände Pietschmann
  • Oderstraße
  • Lippestraße
  • "Weiße Düne"
  • an der "Oase"
  • am Ostheller

Informationen Norderney